Energiemonitoring: so haben Sie stets den Überblick

Der Grundsatz ist einfach: eigenproduzierte Energie ist kostbar und muss so effizient wie möglich genutzt werden. Rückspeisungen ins öffentliche Netz lohnen sich nicht, deshalb ist es wichtig, die Energieerzeugung optimal auszulegen und unter Berücksichtigung des Bedarfes der Benutzer und deren Systemen zu planen.

Dafür muss man in einem ersten Schritt Einblick in den persönlichen Energieverbrauch erhalten. Die Hustech-Spezialisten können mit Energiemessungen den individuellen Stromverbrauch pro Haushalt über einen gewissen Zeitraum messen und aufzeigen. Welcher Verbraucher braucht wieviel Strom? Und zu welcher Zeit? Und wann wird mein Strom produziert - wann habe ich einen Überschuss, der ins Netz zurückgespiesen wird, wann muss ich andererseits aus dem Netz teuren Strom dazukaufen?

Basierend auf diesen Daten kann mit einer innovativen Kombination von moderner Energieproduktion mit einer Photovoltaik-Anlage, einem Energiemanagementsystem, moderner Gebäudeautomation und einem Energiespeicher die Eigenversorgung bestmöglich optimiert werden.

 

 

Das alles kann ein modernes Energiemonitoring

  • Aufzeigen des aktuellen Stromverbrauchs über längere Perioden hinweg
  • Stromfresser enttarnen
  • Allfällige Fehlfunktionen einzelner eingebundener Geräte visualisieren
  • Allfällige Fehlfunktion der PV-Anlage visualisieren (z.B. Verdreckung der Panels, Schattenwurf etc.)
  • Basisdaten für ein effizientes Energiemanagement zur Einsparung von Energiekosten


Haben Sie Fragen?

Bühler Andreas Vorsitzender Geschäftsleitung